Praxis für körperliche, geistige und seelische Gesundheit

Wenn du jetzt auf meiner Seite gelandet bist, ohne nach mir zu suchen, heisst das, dass es einen bestimmten Grund dafür gibt.

Du bist bereit den nächsten Schritt zu gehen, um dich persönlich weiterzuentwickeln. Der Weg in die Freiheit führt ohne Ausnahme nach innen – immer! Dabei werden wir mit unseren Schattenseiten konfrontiert.

Ich glaube nicht an richtig oder falsch, sondern ans JETZT. Jetzt ist ein Wort, welches wir kennen, aber uns schwertun, es zu leben. Jetzt ist der Zeitpunkt, um aufzubrechen. Mal nur an dich zu denken und zu vertrauen, ohne zu wissen oder kontrollieren zu wollen, sondern einfach mal den Verstand durch das Bauchgefühl zu ersetzen. Immer finden wir Ausreden oder Gründe, es nicht umzusetzen, da wir entweder in der Vergangenheit gefangen sind oder uns zu sehr auf die Zukunft fokussieren.

Ich frage dich nun, welche der folgenden Triggerpunkte treffen auf dich zu:

  • Du kommst irgendwie in deinem Leben nicht mehr weiter
  • Du weisst nicht wohin du gehörst
  • Deine Familie und / oder deine Beziehung bricht zusammen
  • Du zeigst mit dem Zeigefinger auf andere, dabei zeigen drei Finger auf dich
  • Die Emotion hat dich fest im Griff und du fühlst dich fremdgesteuert
  • Du genügst nicht
  • Du fühlst dich unverstanden, ausgenutzt, wert- und lieblos
  • Wiederkehrende Emotionen, wie bspw. Angst, Verlust, Suchtverhalten, Depressionen, Wertlosigkeit etc. häufen sich seit längerer Zeit an
  • In diesen Zeiten fühlst du dich macht- und hilflos
  • Du hast Angst alles zu verlieren
  • Bist du der ewige Suchende nach Liebe?
  • Möchtest du aus deinem jetzigen Leben ausbrechen und du weisst nicht wie?
  • Deine Aggressionen nehmen zu und du neigst zum Zerstörerischen
  • Du verlierst dich in der Sinnlosigkeit
  • Spielst du gerne Mutter Theresa?

Meine langjährige Erfahrung hat mir eins gelehrt: an etwas zu vertrauen, was man nicht sieht oder nicht fassen kann und schon gar nicht versteht. Das Spürbare darf hingegen fliessen. Zulassen, dass sich etwas verändern darf. Das Alte anzunehmen, um dem Neuen Raum zu geben.

Gebete, Meditationen, Affirmationen waren Türen, die ich öffnete, um meinen unerforschten und unbekannten Horizont zu erweitern.

Durch Erkenntnis beginnt Heilung